Das ist Frida - unser Schulhund.

 

Seit Beginn dieses Schuljahres begleitet er die Klasse 4a im Unterricht – und das kam so.

Gegen Ende des letzten Schuljahres kam Frau Dettmar, die Klassenlehrerin der jetzigen  Klasse 4a auf mich zu und fragte, ob ich mir vorstellen könnte, dass sie mit ihrer Klasse das Projekt Schulhund durchführen könnte.Wir waren uns einig, dass ein Schulhund eine große Bereicherung für das Klassen - und Schulklima darstellen kann.

 

Aus Schulhundprojekten geht eindeutig hervor,

  • dass Schüler  durch den Schulhund lieber zur Schule gehen
  • dass Schüler mit erhöhtem Bedarf schneller integriert
  • und das soziale Miteinader besser funktioniert und auch Außenseite lernen Kontakte aufzubauen.

 

Wichtig ist natürlich, dass alle Eltern und Schülerinnen und Schüler der Klassen das Vorhaben unterstützen und keine Allergien vorliegen.

Wie alle Schulhunde bekommt auch Frida eine spezielle Ausbildung und gehört bei uns jetzt fest zum Schulalltag – und da dieser im Ganztagesbetrieb lange gehen  kann, gehen auch andere Kollegen und Eltern der Klasse mehrmals am Tag  mit Frida spazieren.

Wer mehr über Frida erfahren möchte, kann hier klicken:.

 

oder im  lesen.