Ein gutes Miteinander zwischen Elternhaus und Schule ist uns sehr wichitg.

Die Eltern sollen sich in der Schule willkommen fühlen und wertgeschätzt fühlen.

Dazu gehören im sinne einer guten Erziehungspartnerschaft zahlreiche Gespräche zwischen Eltern und Lehrerinnen und Lehrer.

Die Eltern der Steinäcker-Schule unterstüzen die schulische Arbeit und die Entwicklung der Schule in unterschiedlichsten Bereichen, wie bei Ausflügen, Schullandheimaufenthalten, Klassenfesten - aber auch als Lesepaten.

Sie sind stets bereit bei Klassenaktivitäten zu unterstützen  wie bei Ausflügen, im MNK-Bereich.  Schullandheimaufenthalten, Klassenfesten - aber auch als Lesepaten.

Werden nicht müde zahlreiche Kuchen  und Muffins für das Elterncafe im Rahmen der Einschulung, für festliche Anlässe oder  und für die zwei Mal im Jahr stattfindende Tigerparty zu backen.

Engagieren sich wöchentlich als Tigermamas

Die Elternvertreter/innen arbeiten äußerst engagiert im Gremium des Elternbeirates, der im Jahr rund 5 mal tagt und die schulische Arbeit unterstützt und anregt.

Die Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist das gemeinsame Organ der Schule. Sie hat die Aufgabe, das Zusammenwirken von Schulleitung, Lehrern, Eltern und  Schülern fördern, sowie über Angelegenheiten, die für die Schule von wesentlicher Bedeutung sind, zu beraten und zu beschließen.

Der Schulbeirat

Der Schulbeirat wurde zeitgleich mit der Defintion des Leitbildes der Steinäcker-Schule 2004 ins Leben gerufen.

Die Aufgabe des Schulbeirates ist es, jährlich einen schulischen Bereich des ganztägigen Lernens an der Steinäcker-Scchule in den Fokus zu nehmen und zu evaluieren und weiterzuentwicklen.

Aus dem Beirat heraus entstand die Schulvereinbarung, der Schulbeirat unterstützte die Schulentwicklung und die damit verbundenen Antragsstellungen.

Derzeit stellt sich der Schulbeirat die Frage:

Wie ist es um das soziale klima an der Steinäcker-Schule bestellt?

Dazu wurde ein Fragebogen entwickelt, der derzeit ausgewertet wird.